Springe zum Inhalt

Kräuterwanderung am 26.08.2018 – eine kurze Impression

Die Kräuterwanderung zu bewusstseinsverändernden Pflanzen am letzten Sonntag im Neuen Botanischen Garten Marburg war ein voller Erfolg! Mit so vielen Menschen haben wir wirklich nicht gerechnet - vielen, vielen Dank für euer zahlreiches Erscheinen!
Insgesamt fanden sich an die 30 pflanzenbegeisterte und ethnobotanisch interessierte Menschen im Neuen Botanischen Garten Marburg ein, die im Laufe der Wanderung interessante Informationen zur Ethnobotanik von Nachtschattengewächsen wie Engelstrompete, Stechapfel, Tollkirsche und Bilsenkraut erhielten, weitere heimische und aus aller Welt stammende bewusstseinsverändernde Pflanzen entdeckten und in den Gewächshäusern den exotischen, und doch alltäglich genutzten psychoaktiven Substanzen wie Kaffee oder Kakao begegneten. Hier nun ein paar Impressionen:

Die Blüten dieses Malvengewächses entwickeln sich direkt an den Ästen oder am Stamm des Kakaobaumes (Kauliflorie). Aus den Blüten entwickeln sich die Kakaofrüchte, welche die begehrten Samen ("Kakaobohnen") enthalten.