Springe zum Inhalt

Impressionen unserer psychedelischen Kunstausstellung

Eine großartige Kunstaustellung geht zu Ende! Unsere psychedelisch-inspirierte Schau, die vom 20. bis zum 22. September im Kultur-Café Q stattfand, war ein voller Erfolg, und wir haben uns sehr über die vielen Gäste gefreut, die Bilder, Skulpturen, UV-Installationen, Bühnenauftritte und Projektor-Kunst mit uns genießen konnten!

Insgesamt stellten sechs junge Künstlerinnen und Künstler aus der Region Frankfurt/Marburg ihre durch psychonautische Reisen beeinflussten Werke aus. Unter die wirklich schönen und mit großem Talent gefertigen Malereien und Zeichnungen mischten sich - wie bereits oben erwähnt - auch programmierte, interaktive Aktionskunst (welche mittels Kamera und Leinwand zum Mitmachen einlud), Plastiken und lumineszierende Gemälde sowie Dekoration.

Dank Kuratorin Irina Scelsci, welche selbst unter ihrem Künstlernamen Blu einiges ihrer eigenen Werke zum Besten gab, hatten die engagierten Kreativen Fabian Schäfer, Julia Frauke, Annika Peters, Palindromat und Nasti die Gelegenheit ihre interessanten Arbeiten einem breiteren Publikum zu präsentieren.

Damit sah sich die HIPF Marburg in der glücklichen Lage, auch regionalen Schaffenden die gebührende Aufmerksamkeit und Würdigung zu verschaffen. In immer turbulenter werdenden Zeiten von Social-Media-Platformen und einer rasant fortschreitenden Technologisierung der Gesellschaft wird lokale Kunst leider paradoxerweise immer weniger geschätzt und beachtet.

Für alle, die es nicht geschafft haben, haben wir für euch eine kleine Auswahl an Bildern unserer Ausstellung kompiliert. Viel Spaß beim Anschauen und bis zur nächsten Aktion!

Eure HIPF